Das Gamescom Goody Fazit

Nur ein Fachbesuchertag ist nicht genug für die gamescom, doch leider konnte ich nicht länger bleiben. Hier ist also meine Auswertung und meine Empfehlungen für die diesjährige gamescom:

  1. Erscheint sehr früh, denn schon kurz nach Eröffnung der Hallen, muss man mit Wartezeiten von 1 ½ Stunden vor den großen Ständen rechnen, die mit fortschreitender Zeit weiter ansteigen. Selbst am Fachbesuchertag musste man kurz nach Eröffnung über eine Stunde an Diablo 3 / Modern Warfare 3 warten. Bei Battlefield 3 war es dank 64 Spieler pro Einlass, noch recht human.
  2. Wenn ihr vor habt länger in einer Schlange zu stehen, so bringt 1. etwas zu trinken mit und 2. geht zum Nintendo Stand um euch einen 3DS + Spiel nach Wahl auszuleihen. Dazu bekommt ihr noch ein “3DS Gametester” T-Shirt, welches man so ähnlich schon in den letzten Jahren gesehen hat. So kann man beim Schlange stehen zumindest 3DS spielen.
  3. Stellt euch nicht bei Assassin’s Creed Relevations an. Denn direkt neben der Schlange läuft der “Black Eyed Peas Experience”-Trailer auf einem Riesen Monitor (wirklich, ich werde jetzt für einige Wochen keine TBEP mehr hören) in einer Dauerschleife. Zudem sieht man die Präsentation des neuen Assassin’s Creed auch wenn man sich beim neuen Ghost Recon anstellt. Die Multiplayer Demo die man von Assassin’s Creed Relevations anspielen kann ist nicht so spektakulär, wenn man schon den MP-Part von Brotherhood kennt.

Kommen wir zu den Goodys:

Wie schon erwähnt, reicht ein Tag nicht für die gamescom. Daher habe ich hier eine kleine Auswahl an Mitbringseln, die ihr euch sichern könnt.

Halle 8:

  • Nintendo: 3DS Game Tester T-Shirt beim Ausleihen eines 3DS + Spiel gegen Abgabe des Personalausweises als Pfand für den 3DS
  • Warner Bros. Interactive: “Clowns”-Maske am Batman Arkham City Stand
  • Computec Media AG: Neben gemütlichen Sofas, gibt es gegen Abgabe des Abonnenten Gutscheins eine Tüte mit Guild Wars 2 Lanyard, einem Flaschenöffner, einem Stoff-Mousepad von Phobya und einem Spiel von JustAGame (Deep Black, Mozart und irgend ein drittes Spiel stehen zur Wahl)

Halle 7:

  • Valve: Jeder kann am Dota 2 Stand ordentlich die Taschen Füllen mit einem Dota 2 T-Shirt, einem Dota 2 “The International Championship” T-Shirt, Dota 2 Lanyard, Dota 2 Schweißband
  • Pearl: Lanyard + exklusive Gamescom Angebote (u.a. kostenloses Bluetooth Headset, welches ich für 5€ Versankosten ausprobieren werde), dazu gibts am Stand ein “Profi-Jojo”. Dafür muss man glaube ich sich für den Newsletter eintragen glaube ich. Mein Jojo vom letzten Jahr ging noch auf der Messe kaputt…
  • Ubisoft: Rabbids Travel in Time Sammelfiguren (klein, sehr schick) sowie Anno 2070 Ansteckbuttons
  • Alternate: Gegen Abgabe gewisser Gutscheine, bekommt man einen 8cm PC Lüfter und ein 2,5″ Festplattengehäuse
  • Sony Ericsson: Minecraft-Steve-Block Hut/Maske (!!!) und Plants Vs Zombies Verkehrshütchen (beides aus Pappe)

Halle 6:

  • EA: Jeder Battlefield 3 Spieler bekommt ein Battlefield 3 T-Shirt
  • Bethesda: Schicke Rage/Skyrim Tüten (extra groß)
  • Blizzard: Starcraft 2 / Diablo 3 Lanyard (wie schon seit drei Jahren)
  • com!: 2 Ausgaben der Zeitschrift com! (eine Ausgabe kommt per Post und man muss innerhalb von 30 Tagen kündigen, sonst wirds ein Abo!) und die Chance am Glücksrad ein einfaches PrePaid Handy + Sim Karte von Vodafone oder Notebook Boxen zu gewinnen (was soll man sagen…nette Aktion, mein Handy vom letzten Jahr liegt hier noch als Notfallgerät herum)

Insgesamt bin ich mit der feinen Auswahl an Goodys gut zufrieden, wenn man bedenkt dass ich an sehr vielen Ständen Präsentationen sah und spielen durfte anstatt an den bekannten Bühnen zu stehen um dort um Goodys zu betteln.

Games Convention und gamescom Veteran seit 2004. gamescom Award - Community Juror (2014). Indie Arena Volunteer (seit 2015). Leserreporter für die gamescom Aktuell (2016). Ebenso ein Fan der Dreamhack Leipzig.

Farbklex

Games Convention und gamescom Veteran seit 2004. gamescom Award - Community Juror (2014). Indie Arena Volunteer (seit 2015). Leserreporter für die gamescom Aktuell (2016). Ebenso ein Fan der Dreamhack Leipzig.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: