EA auf der gamescom: Fastpasses und erste Infos zu Spielen

Das jährliche Warten hat ein Ende. EA hat endlich seine Fastpasses sowie erste Infos zu ihrem Auftritt veröffentlicht.

Bisher sieht es jedoch etwas enttäuschend aus. Denn auf EAs gamescom 2018 Seite werden lediglich Battlefield V sowie Fifa 19 aufgeführt. Von Anthem und weiteren Spielen fehlt zumindest jetzt noch jede Spur.

Dafür bewirbt EA aber ihr neues Spiele-Abo „Origin Access Premier“, welches mit einer „Lounge“ in der Entertainment Area vertreten sein wird. Das Abo bietet euch für eine monatliche Gebühr von 14,99€ (oder 99,99€ pro Jahr) Zugriff auf eine große Auswahl von EAs Spielen, inkl. der neuen Titel wie Battlefield V.

Fastpass

Wie bereits gewohnt verlost EA wieder Fastpasses (auch bekannt als Fast-Lane Ticket) zu ihren Titeln. Dieser berechtigt euch dazu am EA Stand, euch in eine deutlich kürzere Fastpass-Schlange anzustellen. Das spart für gewöhnlich enorm viel Zeit.

Um an so einen zu gelangen könnt ihr euch vorab auf der Aktionsseite mit eurem Origin Account einloggen und bei den drei verschiedene Spielstationen (2 x Battlefield V, 1 x Fifa 19) jeweils fünf Mal euer Glück versuchen. Solltet ihr nichts gewinnen, so habt ihr aber vor Ort noch weitere (nicht näher genannte) Chancen einen Fastpass zu gewinnen.

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, könnt ihr dieses Mal im Falle eines Gewinns, euren Fastpass leider nicht mit weiteren Freunden teilen.

Ich wünsche euch alle viel Glück bei der Verlosung!

Quelle

Farbklex

Beruflich ein Software Engineer, privat ein gaming Enthusiast. Games Convention und gamescom Veteran seit 2004. gamescom Award - Community Juror (2014). Volunteer bei diversen Gaming Events seit 2015. Leserreporter für die gamescom Aktuell (2016 und 2017). Ebenso ein Fan der Dreamhack Leipzig.

2 Gedanken zu „EA auf der gamescom: Fastpasses und erste Infos zu Spielen

  • 7. August 2018 um 20:52
    Permalink

    Ich spekuliere mal im Kommentar:
    Battlefield V sowie Fifa 19 sind ganz klar noch viel zu wenige Spiele für einen großen Publisher wie EA. Jetzt ist meiner Meinung nach folgendes Möglich:
    Szenario A: Es werden in den kommenden Tagen noch weitere Infos folgen, z.B. zu Anthem, Unravel 2 o.ä.
    Szenario B (Wunschdenken): EA nutzt die gamescom für eine Neuankündigung.
    Deutschland gilt als Strategiespiel-Land und EA hat eine Marke die von Fans schon als Tod geglaubt scheint: Command & Conquer. Auf der E3 hat uns EA daran erinnert, dass es diese Marke noch gibt und viele Fans nach der Präsentation des mobilen Ablegers mit dem Wunsch nach einem „richtigen“ Nachfolger zurückgelassen. Es würde mich sehr freuen wenn ich am Dienstag in Halle 6 spaziere und dort einen riesigen Stand mit Command & Conquer vorfinde…und zwar eins, welches ich mit Maus und Tastatur am PC spielen kann.

    Antwort
  • Pingback:gamescom 2018: Playstation VR Fastpasses »

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: