Ticketverkauf für die gamescom 2019 ist gestartet

Ab dem 06. März könnt ihr bereits Tickets für die gamescom 2019 kaufen. Wer nicht zu lange wartet, kann noch von den günstigeren „Early-Bird“ Preisen profitieren

Der heiß ersehnte Vorverkauf der gamescom 2019 Tickets hat begonnen. Im Ticketshop auf gamescom.de können nun sowohl Fach- als auch Privatbesucher Karten erwerben. Aktuell (Stand zum 11.03.2019) könnt ihr noch etwas Geld sparen und die Tickets zu den günstigeren Early Bird Preisen kaufen. Sobald das Early Bird Kontingent erschöpft ist, werden die Preise auf den regulären Vorverkaufspreis erhöht.
Für den Kauf benötigt ihr entweder eine Kreditkarte oder einen kostenlosen PayPal Account.

Vorsicht vor anderen Ticketshops: Der oben verlinkte Shop ist die einzige offizielle Vorverkaufsstelle für gamescom Tickets. Alle anderen Quellen sind nur Wiederverkäufer die personalisierte Tickets meist zu deutlich höheren Preisen verkaufen.

Änderung an den Nachmittagstickets

Neu ist die Änderung an den Nachmittagstickets. So konnten bisher Besucher ohne Eintrittskarte, sich vor Ort ab 14 Uhr ein Nachmittagsticket kaufen. Das Kontingent der Karten hing davon ab, wie viele Besucher bis dahin die Messe verlassen haben. Diese Tickets gibt es nicht mehr. Stattdessen werden nun Abendkarten verkauft, welche es euch gestatten die Messe von 16 bis 20 Uhr zu besuchen. Vor allem für Besucher die sich nicht zu den hardcore Fans zählen, können diese Tickets interessant sein.

Wir empfehlen euch mit dem Kauf der Karten nicht zu lange zu warten. Spätestens im Juni wird garantiert wieder der gamescom-Samstag ausverkauft sein. Bei der gamescom gilt: Ist ein Tag im Vorverkauf ausverkauft, so gibt es vor Ort keine Karten mehr. Ob es vor Ort noch Abendtickets geben wird ist bisher nicht bekannt.

Fachbesucher können sich registrieren, die Presse muss warten

Auch Fachbesucher können sich bereits um ihre Tickets kümmern. Dafür müssen sie sich im Ticketshop zunächst als solche registrieren. Wer alles als Fachbesucher gilt, ist in der Definition der Besucherzielgruppe ersichtlich.
Blogger, Streamer, YouTuber und Mitglieder der Presse müssen sich noch etwas gedulden. Sie können sich ab Mitte April für ein Presseticket akkreditieren. Weitere Informationen zu den Ticketarten und Vorteilen findet ihr auch in unserem Ticket Guide.

Tickets sind der geringste Kostenfaktor

Für die meisten Besucher sollte der Ticketpreis aber der geringste Kostenfaktor sein. Denn viele Besucher kommen von außerhalb und müssen sich um eine Übernachtungsmöglichkeit kümmern. Durch die hohe Nachfrage steigen jedoch die Hotelpreise zur Messe enorm. Wer noch auf der Suche nach einer günstigen Bleibe ist, sollten sich unseren Guide zur Übernachtung während der gamescom durchlesen und nicht mehr all zu lange warten.

Farbklex

Beruflich ein Software Engineer, privat ein gaming Enthusiast. Games Convention und gamescom Veteran seit 2004. gamescom Award - Community Juror (2014). Volunteer bei diversen Gaming Events seit 2015. Leserreporter für die gamescom Aktuell (2016 und 2017). Ebenso ein Fan der Dreamhack Leipzig.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: